Was 2015 liegen blieb

with Keine Kommentare

Happy Fado Luzern: Da war sie noch da.
Happy Fado Luzern: Da war sie noch da.
Und zwar auf dem Grund des Luzerner Sees: meine vollverspiegelte Sonnenbrille. Nicht irgendeine, sondern eine limitierte Sonderanfertigung mit der Seriennummer 1, weil es keine zweite wie diese gab.

Ihr finaler Tauchgang begann immerhin spektakulär mit einem spontan gesprungenen Rückwärtssalto. Gesprungen bei Kaiserwetter am Nachmittag des 11. Juli von der Reling des Segelschiffs, das vor dem Felsen ankerte, den Gil und ich wenig später für eine Sequenz zu Happy Fado Fonkee entern sollten.

Fast hätte ich sie noch gepackt, doch sie entschied sich, an mir vorbei zu sinken ins unergründliche Tief. Dort liegt sie nun und wird wohl erst wieder das Licht der Sonne sehen, wenn der See ausgetrocknet ist. Das kann dauern.

Und?