Der Zweitausendfünfzehnfilm

with 4 Kommentare

Wir würden es nicht glauben, was 2015 alles geschah, wären wir nicht selbst dabeigewesen! Nix wie Arbeit, Arbeit, Arbeit, Musik, Arbeit, Filmdrehs, Wunderkerzen, Arbeit, Tannenzäpfle, Fernreisen, Fototermine, Studioumbauten, Arbeit und jede Menge Arbeit. Biste fix und fertig, kennste? Eine Herzensangelegenheit ist uns dabei, Danke zu sagen all den fleißigen Händen im Hintergrund des Happy Fado Studios, auf Reisen, beim Essen und natürlich beim Tanzen. Ebenso sei an dieser Stelle unserem Marcello auf die Schulter geklopft, der sich anschickte, das schier unüberschaubare Archiv nach Perlen abzutauchen – was er dabei fand, hinterlässt uns sprachlos. Weiter geht’s mit Happy Fado 2016!

4 Antworten

  1. Banquo
    |

    Liebe Herren,

    ich würde gerne Fiona, Valentina und Ronja aus den Danksagungen (helfende Hände) verbindlich kennenlernen, könnten Sie diese wohl entsprechend anschickern?

    Unverbindlich dankend
    Banquo

  2. Viktor Vaudeville
    |

    Kein Problem, Herr Banquo! Fiona, Valentina, Ronja (und Hildegard auch) haben für die Tournee durchs wilde Kasachstan bereits verbindlich zugesagt.

    Keine Ursache
    Ihr Vaudeville

  3. Banquo
    |

    Hey Vik,

    ich kannte mal eine Hildegard, die wusste alles über Wolle und hat für einen 10-Sekunden-Satz mindestens zwei Minuten gebraucht. Ich würde Sie daher gerne gegen eine Brun- oder Kriemhild (ist ja auch Hild mit drin) eintauschen, in 2016 wollte ich es krachen lassen.

    Also so, das(s) der Krach mir auch gefällt
    Banquo

  4. Viktor Vaudeville
    |

    Heilandzack, Herr Banquo, wir hatten etwas länger getrunken, deshalb erst jetzt. Hildegard ist damit einverstanden, sich ab morgen Brun- oder Kriemhild zu nennen. Das Ticket nach Kasachstan ist auch schon für Sie gebucht.

Und?